asiatische Spezialitäten – Speisen und Getränke

Rezepte zum Nachmachen

Frische vietnamesische Sommerrollen

 

Zutaten für 4 Portionen

20 Blätter

Reis – Papier rund

1 Kopf

Salat, grün

20

Garnele(n) (TK)

1 Handvoll

Sojasprossen, frisch

200 g

Reis – Nudeln (Bun)

500 g

Schweinefleisch (Schweinebauch)

1 Bund

Frühlingszwiebel(n)

1 Bund

Koriander, grün

1 Tasse

Fischsauce, vietnamesisch (Nuoc Mam)

1

Limette(n)

1 Zehe/n

Knoblauch

2 kleine

Chilischote(n), grün und rot

1

Ei(er)
Gemüse (Ngo Gai), vitnamesisch

 

Zubereitung

Die frischen vietnamesischen Sommerrollen werden von jedem Gast selbst bei Tisch zubereitet. In Vietnam sind sie Bestandteil jedes größeren Essens. Bei uns bekommt man sie leider nur sehr selten. Zuerst ein paar Zutaten vorbereiten und schön dekoriert auf Tellern anrichten.

Den Schweinebauch in kochendes Wasser geben und ohne Salz ca. 30 Minuten kochen, darf nicht zu weich werden. Herausnehmen, abkühlen lassen und dann erst in dünne Scheiben und anschließend in feine Streifen schneiden. Scharfe Messer sind Pflicht!

Das Ei mit etwas Fischsoße würzen, schaumig aufschlagen und in heißem Öl ein dünnes Omelett braten. Anschließend ebenfalls in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln in dünne schräge Scheiben schneiden, Ngo Gai ebenso. Koriander hacken. Kräuter, Zwiebeln und Gemüse auf einem Teller anrichten, ebenso die Omelett und Schweinebauchstreifen.

Die geschälten Garnelen max. 2 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren und längs halbieren. Auf einem Teller anrichten. Reispapier auf einen Teller geben, die Salatblätter ebenso.

Jetzt noch die Soße.

Nuoc Mam steht in verschiedenen Varianten in Vietnam immer auf dem Tisch. Ein Teil Fischsoße, ein Teil Wasser, Prise Zucker, Saft einer halben Limette, eine gehackte Knoblauchzehe, in feine Scheiben geschnittene Chilis, je nach Geschmack in Schälchen füllen.

Dann kann es losgehen. Man nimmt ein Blatt Reispapier, taucht es kurz in eine Schüssel mit Wasser und legt es auf den Teller. Dann kommen ein Salatblatt, Garnelen, Schweinfleisch, ein paar Nudeln, Sprossen und Kräuter darauf. Achtung, nicht zu viel, die Rolle sollte ca. 2-3-cm-dick werden. Dann eine Umdrehung einrollen, dann die seitlichen Ränder nach innen einschlagen und fertig rollen. Klingt kompliziert, ist aber mit etwas Übung ganz einfach. Dann in die Soße dippen.

Tipp: Kann man für arbeitsscheue Gäste natürlich auch in der Küche vorbereiten.  😎

 

Viel Spaß bei der Zubereitung und Guten Appetit wünscht Ihnen M€ Asia

Hier bei http://www.expedia.de finden Sie eine billige Schlafgelegenheit.
Archive